verschwoerhaus wiki

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
Next revision Both sides next revision
a0-plotter [2019-01-23 20:34]
maximilian_richt
a0-plotter [2019-02-15 16:58]
stefan_kaufmann
Line 1: Line 1:
 {{ :​a0-plotter.jpg?​nolink&​400|}} {{ :​a0-plotter.jpg?​nolink&​400|}}
  
-Wir haben einen HP DesignJet 450c für ein paar EUR von ebay kleinanzeigen geholt. Der Drucker ist von 1997, wird über Parallelport (Typ A D-SUB oder Typ B Centronics) angesteuert und kann CMYK.+Wir haben einen HP DesignJet 450c für ein paar EUR von ebay kleinanzeigen geholt. Der Drucker ist von 1997, wird über Parallelport (Typ A D-SUB oder Typ B Centronics) angesteuert und kann CMYK. Stefan hat einen USB-auf-Centronics-Adapter gekauft (er war teurer als der Drucker selbst!!!!1),​ damit geht es unter Linux einwandfrei.
  
     * [[http://​h10032.www1.hp.com/​ctg/​Manual/​bpp02336.pdf|Benutzerhandbuch]]     * [[http://​h10032.www1.hp.com/​ctg/​Manual/​bpp02336.pdf|Benutzerhandbuch]]
Line 13: Line 13:
 === Known Issues === === Known Issues ===
   * Wenn man den Deckel aufklappt kann man mit den blauen Tasten an den Tintenpatronen eine Patrone auswählen und dann mit der großen Taste rechts davon eine Vakuumpumpe schnappen lassen, die Tinte aus dem Druckkopf saugt („Priming“). Das dient dazu, verstopfte Düsen freizumachen. Die Tasten bei C und M funktionieren nicht, bzw. die jeweiligen Dichtungen bauen keinen Unterdruck auf. Das war offenbar beim Vorbesitzer schon so, denn die Dichtung der Y-Patrone war grün-bunt, d.h. der hat die anderen Farbpatronen offenbar dort freigesaugt. Eventuell könnte man mal die Schläuche des Mechanismus prüfen und ggf. tauschen   * Wenn man den Deckel aufklappt kann man mit den blauen Tasten an den Tintenpatronen eine Patrone auswählen und dann mit der großen Taste rechts davon eine Vakuumpumpe schnappen lassen, die Tinte aus dem Druckkopf saugt („Priming“). Das dient dazu, verstopfte Düsen freizumachen. Die Tasten bei C und M funktionieren nicht, bzw. die jeweiligen Dichtungen bauen keinen Unterdruck auf. Das war offenbar beim Vorbesitzer schon so, denn die Dichtung der Y-Patrone war grün-bunt, d.h. der hat die anderen Farbpatronen offenbar dort freigesaugt. Eventuell könnte man mal die Schläuche des Mechanismus prüfen und ggf. tauschen
-  * Manchmal fährt der Schlitten rechts in den Anschlag und eine Fehlermeldung erscheint (drei rote Leuchten → Abbrechen → Y-Achsenfehler) +  * <del>Manchmal fährt der Schlitten rechts in den Anschlag und eine Fehlermeldung erscheint (drei rote Leuchten → Abbrechen → Y-Achsenfehler)</​del>​ behoben durch oelen der Y-Achse ​ 
-  * Noch nicht alle Düsen wieder frei (WIP)+  * <del>Noch nicht alle Düsen wieder frei (WIP)</​del>​ behoben. Evtl sollten wir ein Ultraschallbad zum reinigen verstopfter Duesen anschaffen.
  
 {{tag>​hardware}} {{tag>​hardware}}