verschwoerhaus wiki

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
kartendrucker [2021-06-10 01:39]
stefan_kaufmann linux
kartendrucker [2021-06-25 00:11]
stefan_kaufmann
Line 2: Line 2:
  
 er ist unter ''hdp5000.verschwoer.haus'' (10.72.0.16) mit den treibern von der herstellerseite ([[https://www.hidglobal.de/drivers/14761|windows]], [[https://www.hidglobal.de/drivers/14800|linux]], [[https://www.hidglobal.de/drivers/14799|mac]]) bespielbar. er ist unter ''hdp5000.verschwoer.haus'' (10.72.0.16) mit den treibern von der herstellerseite ([[https://www.hidglobal.de/drivers/14761|windows]], [[https://www.hidglobal.de/drivers/14800|linux]], [[https://www.hidglobal.de/drivers/14799|mac]]) bespielbar.
 +
 +==== Richtig sattes Schwarz drucken ====
 +{{ :fargo_testkarte.jpg?200|}}
 +
 +Wenn man nichts anderes ausgewählt hat, mischt der Drucker sein Schwarz aus YMK zusammen. Das sieht eher matschig aus. Die CMYK (oder CMYKK oder CMYKF)-Farbbänder haben ein extra K-Panel, das aber //nur// benutzt wird, wenn auch der sogenannte //Resin-Druck// aktiv ist. (Das ist ein anderer Ausdruck für „nimm für Schwarz das K-Panel). Siehe auf dem Foto der Testkarte: Der umlaufende Rand ist YMK-Mix, der Text ist Resindruck.
 +
 +Das muss in den Treibereinstellungen passend aktiviert werden. Im Windows-Treiber kann man anscheinend (jedenfalls laut Handbuch) einzelne Rasterkästchen auf der Karte auswählen, für die der Resin-Druck aktiv sein soll. Als Beispiel wird dort ein Barcodedruck genannt, und man wählt dann nur die Fläche aus, auf der der Barcode sein soll.
 +
 +Im CUPS-Treiber kann man in den //K-Panel Options// festlegen, ob Schwarz auf der Vorder- oder Rückseite mit dem K-Panel bzw. Resindruck bedruckt werden soll. //K-Panel Only// schaltet offenbar an oder aus, ob unter dem Resindruck nochmal die YMK-Schwarzmischung druntergedruckt und dann Resin drüber soll (bislang nicht ausprobiert bzw verglichen)
 +
  
 ==== mac-treiber ==== ==== mac-treiber ====
Line 24: Line 34:
   * Danach laesst sich der Drucker wie in der Anleitung als ipp-Drucker ueber Socket ansprechen und installieren   * Danach laesst sich der Drucker wie in der Anleitung als ipp-Drucker ueber Socket ansprechen und installieren
  
 +=== Probleme "Filter failed" ===
 +
 +Der Drucker stellte sich teilweise blöd hin und druckte nicht: "Filter failed" und sonstiges. Aus ''/var/log/cups/error_log'' fiel raus, dass u.A. ''libcups.so.2 not found'' und andere Geschichten. Offenbar braucht der Drucker die i386-Variante der shared libraries, weil ''ldd -r rastertofargoHDP5000'' zeigte nicht gefundene libcups.so.2 und libcupsimage.so.2
 +
 +''apt install libcups2:i386 libcupsimage2:i386''
  
 {{tag>hardware}} {{tag>hardware}}