verschwoerhaus wiki

This is an old revision of the document!


Table of Contents

Wir haben im verschwörhaus ein (teilweise mobiles) VOC-Setup

Hardware

  • Encoder: vocknoedel - Basierend auf dem Encoder-Setup
    • BlackMagic DeckLink 8K Pro (4x SDI in/out Nur 1 SDI-Eingang ;_;)
    • BlackMagic DeckLink Mini Recorder 4k (1x HDMI, 1x SDI)
  • Mixer: mixer-1 - Thinkpad T530
  • Kamera: Panasonic AG-AC160AEJ, aktuell ausgeliehen von WMDE und JVC GY-HM200
  • Audio: Behringer X1204USB, Sennheiser XS Wireless EM10, Sennheiser Handheld Transmitter SKM 65
  • Framegrabbing: Zidoo X8S, HDMI Matrix 4×2 HIFI, HDMI Splitter

Software

Auf dem Encoder läuft voctomix, installiert und konfiguriert über Ansible. Wir haben dazu unseren eigenen Fork des C3VOC-Ansible-Repos unter https://github.com/verschwoerhaus/voc-cm (um die eigenen artworks unterzubringen und die abhängigkeit vom voc-keepass zu entfernen)

HowTo

verkabelung raum (salon)

  • Kamera JVC: Aufstellen. SDI-Kabel zwischen Kamera und vocknoedel verbinden (mit der Karte mit den vielen BNC-Anschluessen). Für Konfiguration/Remote-Control: Netzwerk von einer Gigabit-Dose zur Kamera führen, per USB-Ethernet-Adapter oben rechts hinten einstecken.
  • Kamera Panasonic: Aufstellen. SDI-Kabel zwischen Kamera und vocknoedel verbinden (mit der Karte mit den vielen BNC-Anschluessen)
  • Mixer-Laptop aufstellen. Netzwerk von einer Gigabit-Dose holen.
  • Audio:
    • XLR vom Audiocase zur Kamera führen. Bei Input 1 (seitlich, vorne) einstecken. Anderes XLR-Ende im Audio-Signalsplitter im Case einstecken
    • Raum-Audio über Control Room Out herausführen
    • Funk-Mikrofone auf Port 1 & 2, auf Gain achten, Compressor passend einstellen
    • Audio vom Beamer zum Case führen (Line In 5/6). Vorher mit Speaker\*innendevice prüfen!
  • HDMI: Speaker\*innendevice → Zidoo (IN), Zidoo (OUT) → Splitter (IN) → Splitter (OUT) 1 → Beamer, Splitter (OUT) 2 → vocknoedel
  • Beleuchtung: Raum 5P Hex auf konstantes Weiß stellen, weiteren 5P Hex auf einem Stativ zur Speaker\*innenbeleuchtung

vocknoedel

Aktuell fängt der Encoder sofort nach dem boot mit dem Recording auf der Festplatte an. Bitte daher den encoder nicht ohne stattfindenden Talk laufen lassen, oder mittels sudo systemctl stop recording-sink.service das Recording anhalten (aber bei beginn des Talks nicht vergessen, wieder zu aktivieren!)

Der Mixer verbindet sich nach dem Start mit dem Encoder und bietet die übliche voctomix-Oberfläche an.

kamera

JVC

Panasonic

vorbereitung

  • zwei sd-karten in passender größe, leer besorgen und in die kamera einlegen. evtl. formatieren
  • akkustand in den mikrofonen prüfen, evtl. frische einlegen
  • text im youtube-interface ändern, stream auf privat stellen
  • abfragen, ob audio/video in den slides verwendet werden. testen!
  • hinweis, dass laserpointer auf der aufzeichnung nicht sichtbar sind
  • evtl. freie pausenmusik auf chromecast vorbereiten
  • youtube-livechat aktivieren _in absprache!_ - sich um moderation kümmern, wegen q&a klären

start

  • recording an der kamera aktivieren
  • livestream zum encoder der JVC-Kamera starten: Taste C.REVIEW/4
  • youtube-stream auf öffentlich stellen
  • youtube-sink.service starten
  • (jetzt geht eine push an die youtube-abonnenten raus)
  • vertwittern (link: verschwoerhaus.de/live)
  • im slack verkünden
  • handmikro für herald und q&a hinterher nicht verlegen!
  • - vortrag -
  • Q&A: Kanäle für Fragen ankündigen: Twitter, Youtube-Live(?), …?

nach dem recording

TODO: Tracker-Dinge dokumentieren

schnitt

Schnitt: Im Tracker das Projekt auf Cutting setzen, dann mit Samba auf smb://voc@encoder-vsh.local/fuse verbinden. Mehr: https://c3voc.de/wiki/operation:cutting

Mixer, Kamera