verschwoerhaus wiki

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
voc [2020-10-02 13:01]
jan_hauke Changed tag from "projekt" to "infrastruktur"
voc [2022-05-24 08:27] (current)
daniel_weidenauer [-- In Progress: -- Neues Streaming Setup]
Line 21: Line 21:
 ==== Software ==== ==== Software ====
  
-<del>Auf dem Encoder läuft voctomix, installiert und konfiguriert über Ansible. Wir haben dazu unseren eigenen Fork des [[https://github.com/voc/cm/|C3VOC-Ansible-Repos]] unter https://github.com/verschwoerhaus/voc-cm (um die eigenen artworks unterzubringen und die abhängigkeit vom voc-keepass zu entfernen). Wir streamen mittlerweile auf einen festen Endpoint: ''s89'' +**Aktuelle Interimslösung:** Als während der Coronazeit das VOC-Setup verstärkt für Videokonferenzen eingesetzt wurde, sind wir auf das etwas benutzerfreundliche [[https://obsproject.com|OBS Studio]] in Verbindung mit Windows 10 umgestiegen, das derzeit auf dem //vocknoedel// läuft (Stand September 2020). Somit fällt auch der Mixer-Laptop weg. 
-</del>+ 
 +Auf dem Encoder läuft voctomix, installiert und konfiguriert über Ansible. Wir haben dazu unseren eigenen Fork des [[https://github.com/voc/cm/|C3VOC-Ansible-Repos]] unter https://github.com/verschwoerhaus/voc-cm (um die eigenen artworks unterzubringen und die abhängigkeit vom voc-keepass zu entfernen). Wir streamen mittlerweile auf einen festen Endpoint: ''s89''
  
-Als während der Coronazeit das VOC-Setup verstärkt für Videokonferenzen eingesetzt wurde, sind wir auf das etwas benutzerfreundliche [[https://obsproject.com|OBS Studio]] in Verbindung mit Windows 10 umgestiegen, das derzeit auf dem //vocknoedel// läuft (Stand September 2020). Somit fällt auch der Mixer-Laptop weg. 
  
 ==== Vorgehen bei Videokonferenzen ==== ==== Vorgehen bei Videokonferenzen ====
Line 35: Line 35:
  
 === Vorgehen === === Vorgehen ===
-  * Kabelverbindungen kontrollieren und Geräte einschalten+  * Kontrollieren: Sind alle Geräte so angeschlossen, wie sie es sein sollen? 
 +  * PC einschalten 
 +  * Kameras einschalten 
 +  * Mischpult einschalten (Mehrfachsteckdose)
   * Verbindung vom Encoder-PC zu den Bildschirmen checken: Wird auch auf dem Referent*innen-Bildschirm etwas angezeigt? Notfalls mit ''win + p'' Bildschirm manuell duplizieren.   * Verbindung vom Encoder-PC zu den Bildschirmen checken: Wird auch auf dem Referent*innen-Bildschirm etwas angezeigt? Notfalls mit ''win + p'' Bildschirm manuell duplizieren.
  
-**OBS-Studio** +**OBS-Studio einrichten (optional)** 
-  * OBS starten + 
-    * FIXME+Bedienung der Grundelemente von OBS: 
 + 
 +{{::obs_anleitung.png?nolink|}} 
 + 
 +   * OBS wird eingesetzt, um zwischen mehreren Kameras hin- und herzuschalten. Außerdem zeigt es oben rechts im Bild das Verschwörhaus-Wasserzeichen anzuzeigen. **Braucht man nur eine einzige Kamera für die Konferenz, kann man auf den Einsatz verzichten.** 
 +   * Um die auf das Studio zugeschnittenen Szenen-Vorlagen zu verwenden, müssen diese manuell ausgewählt werden. Dafür unter ''Profiles'' das Profile ''Videokonferenz'' und unter ''Scene Collections'' die Option ''Studio'' auswählen. 
 +   * Nun sollte bereits das Kamerabild zu sehen sein.  
 +      * //Falls nicht (schwarzer Bildschirm), muss ggf noch die Kamera angeschlossen oder der Kamera-Input unter ''Sources'' noch einmal neu ausgewählt werden. Wer sich bei der Verkabelung an die Beschriftungslabel über den SDI-Anschlüssen am PC gehalten hat, sollte bei den ''Blackmagic Video Capture'' Devices 1 und 2 fündig werden. Andernfalls kann mit dem auf dem vocknoedel installierten Programm ''Desktop Video Setup'' die Verwendung der verschiedenen Anschlüsse abgefragt werden.// 
 +    * **Wichtig:** Nicht vergessen, die Virtual Camera von OBS zu starten (siehe Bild oben!)
  
-**Audio**+**Audio einrichten**
   * Am Mischpult verwendete Mikrofone und Main-OUT auf 0dB   * Am Mischpult verwendete Mikrofone und Main-OUT auf 0dB
   * Testen: In OBS sollte nun ein Audio-Pegel erkennbar sein. Andernfalls: Kabelverbindungen checken!   * Testen: In OBS sollte nun ein Audio-Pegel erkennbar sein. Andernfalls: Kabelverbindungen checken!
   * Im Audio-Mixer Panel kann nun die Lautstärker verstellt werden   * Im Audio-Mixer Panel kann nun die Lautstärker verstellt werden
 +  * **Unbedingt Hinweise zu Audio unten nachlesen!**
  
 **Konferenz** **Konferenz**
-  * In Konferenz einwählen. Als Kameraeingang und Mikrofoneingang die ''OBS Virtual Cam'' auswählen und unmuten. +  * In Konferenz einwählen.  
-     //Falls man sich während der Konferenz doch einmal muten möchte, gibt es zwei MöglichkeitenFunkmikros (die haben ja einen Muteknopf) oder Funkmaus (evtl. mit USB-Verlängerung für Receiver...), mit der man weiterhin im Videokonferenzsystem navigieren kann//+     * **Mit OBS:** Als Kameraeingang und Mikrofoneingang die ''OBS Virtual Cam'' auswählen und unmuten. Vorher muss sie in OBS gestartet werden (siehe oben)!! 
 +     **Ohne OBS:** Als Kameraeingang ''Blackmagic Video Capture'' oder ''Blackmagic Video Capture'', als Mikrofoneingang das ''USB Audio Codec''-Device auswählenVoraussetzung ist eine Verkabelung gemäß des Schaubildes oben. 
 +     * Als Audioausgang dienen die angeschlossenen JBL-Lautsprecher (''Realtek High Definition Audio'')
  
 +  * Falls man sich während der Konferenz muten möchte, gibt es zwei Möglichkeiten: Funkmikros (die haben ja einen Muteknopf) oder Funkmaus (je nach Reichweite auch mit USB-Verlängerung für Receiver...), mit der man weiterhin im Videokonferenzsystem navigieren kann
   * Um Folien zu zeigen: Mit einem zweiten Gerät (i.d.R. Laptop) der Videokonferenz (gemutet!) beitreten oder ebenfalls mit Funkmaus die Folien auf dem Encoder-PC laufen lassen   * Um Folien zu zeigen: Mit einem zweiten Gerät (i.d.R. Laptop) der Videokonferenz (gemutet!) beitreten oder ebenfalls mit Funkmaus die Folien auf dem Encoder-PC laufen lassen
  
-  * Los gehts :-)+  * Viel Erfolg! :-)
  
 ==== Vorgehen bei Veranstaltungen ==== ==== Vorgehen bei Veranstaltungen ====
Line 66: Line 81:
  
 **Lautsprecher (Salon)** **Lautsprecher (Salon)**
-  * Die kleinen Lautsprecher an beiden Seiten der Leinwand über der Schraube mit dem Klebeband befestigen. Es ist normal, dass die Lautsprecher etwas schief hängen.+ 
 +Falls die Lautsprecher an der Leinwand nicht befestigt und verkabelt sind: 
 +  
 +  * Die kleinen Lautsprecher an beiden Seiten der Leinwand über der Schraube mit dem Klettband befestigen. Es ist normal, dass die Lautsprecher etwas schief hängen (Schwerkraft, lässt sich nicht abschalten).
   * Das Kabel von dem rechten Lautsprecher hinter der Leinwand auf die linke Seite (Fentserseite) ziehen.   * Das Kabel von dem rechten Lautsprecher hinter der Leinwand auf die linke Seite (Fentserseite) ziehen.
   * Der große Lautsprecher befindet sich im 2. Schrank vom Fenster, halb hinter der Leinwand. Dieser Lautsprecher wird aber nicht häufig benutzt.   * Der große Lautsprecher befindet sich im 2. Schrank vom Fenster, halb hinter der Leinwand. Dieser Lautsprecher wird aber nicht häufig benutzt.
   * Die Stecker der Lautsprecher in den Desktop Theater 5.1 bei Frontspeaker left/right einstecken.    * Die Stecker der Lautsprecher in den Desktop Theater 5.1 bei Frontspeaker left/right einstecken. 
   * Hierbei darauf achten, dass der linke Lautsprecher bei left und der rechte Lautsprecher bei right eingesteckt ist.    * Hierbei darauf achten, dass der linke Lautsprecher bei left und der rechte Lautsprecher bei right eingesteckt ist. 
- 
   * Die Klinke in die Buchse Front input einstecken.    * Die Klinke in die Buchse Front input einstecken. 
-  * Das XLR-Kabel von hinten in das Audiocase einfädeln und in 2 freie Plätze einstecken z.B. 1&5. Hierbei ist es zu beachten, dass rechts und links nicht vertauscht werden. +  * Das XLR-Kabel von hinten in das Audiocase einfädeln und in 2 freie Plätze am Audiosplitter einstecken z.B. 1&5. Hierbei ist es zu beachten, dass rechts und links nicht vertauscht werden. 
   * Der Splitter belegt schon zwei Plätze.   * Der Splitter belegt schon zwei Plätze.
-  * Audio-out vom Beamer (die großen Klinken) bei 5+6 einstecken. +  * Audio-out vom Beamer (die großen Klinken) bei **Input 5+6** einstecken.
- +
- +
-**Mikros** +
-  * Das Handmikro ist pink makiert, das Mikro mit XLR-Kabel ist orange und das Pocketmikro ist grün makiert. +
-  * Das grüne Kabel ist in der Kiste unten rechts eingesteckt. +
-  * Die Mirkos unten einschalten. Der Akkustand wird vom Mikro angezeigt. Ersatz-Akkus befinden sich im Klobürstenschrank.  +
-  * Um die Mikros auszuschalten lange auf den Knopf drücken. +
-  * Der mute-Knopf befindet sich am Griff des Mikros bzw. seitlich am Pocketmikrophon. Wenn die Mikros mute sind, leuchtet der Knopf +
  
 **Kamera ** **Kamera **
-  * Ein XLR-Kabel in Channel 1 bei der Kamera einstecken. Das andere Ende beim Splitter 2 einstecken.+  * Ein XLR-Kabel in Channel 1 bei der Kamera einstecken. Das andere Ende beim Audioausgang des Splitters im Pult-Case einstecken.
   * Der Channel 2 wird für Notfälle freigehalten.    * Der Channel 2 wird für Notfälle freigehalten. 
-  * Wichtig: Channel 1 auf Input, Channel 2 auf Intern stellen.+  * Wichtig: Channel 1 auf Input, Channel 2 auf Intern stellen. Die entsprechenden Schalter findet man, wenn man den Kamerabildschirm aufklappt. 
 +  * **Hinweis:** So nimmt Channel 2 Raumton auf. Es kann Hall auftreten (siehe unten)!
   * SDI-Kabel von der Kamera zum Encoder.   * SDI-Kabel von der Kamera zum Encoder.
  
Line 112: Line 121:
 === Während der Veranstaltung === === Während der Veranstaltung ===
  
-Die Kamera muss aufzeichnen mit Ton und Video für Backup. +  * Die Kamera muss aufzeichnen mit Ton und Video für Backup.  
 +  * Tonqualität im Stream kontrollieren!
  
-Damit es im recording/stream nicht mehr zu leise ist und saalaudio trotzdem okay ist:+  
 +==== HowToAudio ==== 
 + 
 +Checklist vom Congress: https://docs.google.com/document/d/1K3W2BX8MmVDjD244sMA4w4H5HoyvfweRW12GPJxXjH8/edit 
 + 
 +=== Mikrofone ===
  
-  * splitter auf neutral stellen +  * Das Funk-Handmikro ist pink markiert, das Mikro mit XLR-Kabel ist orange und das Bodypack-Funkmikrofon ist grün markiert. 
-  * kamera und lautsprecher an den splitter anschließen +  *  Für den Bodypack gibt es zwei verschiedene Mikrofone: Ein Kopfmikrofon (nicht so geile Soundquali) und das mitgelieferte Sennheiser-Anclipmikrofon. Sie sind mit einem Klinkenstecker mit Überwurfmutter am Bodypack eingesteckt.
-  * pult auf 0 pegeln +
-  * kamera auf 0 pegeln +
-  * evtl nochmal nachregeln +
-  * dann lautsprecher einpegeln+
  
-Tipps fürs Audiohttps://docs.google.com/document/d/1K3W2BX8MmVDjD244sMA4w4H5HoyvfweRW12GPJxXjH8/edit+Fallstricke:
    
 +   * **Vor Veranstaltungen immer den Batteriestand kontrollieren!** Dieser wird beim Einschalten angezeigt. Ersatzbatterien befinden sich im Klobürstenschrank (jeweils 2 AA). 
 +   * Der mute-Knopf befindet sich am Griff des Handmikros bzw. seitlich am Bodypack und wird auch gerne mal aus Versehen betätigt. Wenn die Mikros mute sind, leuchtet eine gelbe Kontroll-LED
  
-==== Kamera richtig einstellen ====+=== Mischpult === 
 + 
 +Zur Bedienung des Mischpults sind v.a. die folgenden Schalter und Regler wichtig: 
 + 
 +{{::mischpult.png?nolink&600|Mischpult}} 
 + 
 +**Grundsätzlich gilt: An Gain, Kompressor und Equalizer und an den nicht im Bild beschrifteten Reglern so wenig wie möglich verstellen!** Das sollten nur die wirklich fachkundigen Leute machen. Für die Wiederinbetriebnahme eines bereits aufgebauten und ausgepegelten Setups reicht es meistens völlig aus, die Mikrofon- und den Main-OUT-Fader wie im Bild gezeigt auf die Stellung 0dB zu bringen. 
 + 
 +=== Einpegeln === 
 + 
 +Hat sich die Umgebung oder das Audio-Setup selbst verändert, empfiehlt es sich, die Geräte neu einzupegeln. 
 + 
 +**Hintergrund:** 
 +  * Auf dem Weg von der Quelle zum Stream / Lautsprecher kann das Audiosignal an vielen Stellen geregelt werden: 
 +     * Direkt am Mikrofon (Schalter seitlich am Kopfmikrofon, das Handmikrofon muss man aufschrauben) 
 +     * Gain Mischpult 
 +     * Fader Mischpult 
 +     * Main OUT Mischpult 
 +     * Audio-Splitter 
 +     * (Kamera, falls verwendet) 
 +     * Streaming-Software oder Lautsprecher 
 +   * Jede Verstärkung / Verminderung verringert die Signalqualität (z.B. durch zusätzliches Rauschen). Deshalb sollten möglichst viele Geräte auf 0dB gepegelt sein und nur an möglichst wenig Reglern die Lautstärker angepasst werden. 
 + 
 +**Vorgehen:** 
 +  * Auf 0dB gepegelt sollten i.d.R. sein: 
 +     * Mikrofon 
 +     * Fader 
 +     * Main OUT 
 +     * Splitter 
 +     * Kamera 
 + 
 +  * Hat man dies gemacht, kann man zuerst die Mikrofone mithilfe des Mischpult-Gains auf eine ähnliche Lautstärke bringen. Anschließend, ebenfalls mithilfe den Gains die Lautstärke so anpassen, dass die Pegel-LEDs rechts 0dB nicht überschreiten. Anschließend direkt am Volumedreher der Lautsprecher bzw im Audiomixer von OBS die passende Lautstärke einstellen
 + 
 +=== Anschlussvarianten === 
 + 
 +Wie bereits aus obigen Verkabelungsbeschreibungen deutlich wird, gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Audio vom Mischpult zum Encoder-PC zu führen. 
 + 
 +** Mischpult als USB-Sound-Device ** (Videokonferenzen)  
 +   * Es gibt die Möglichkeit, das Mischpult als USB-Sound-Device zu verwenden. Es taucht in Windows als ''USB AUDIO CODEC'' auf und kann dann als Eingabequelle verwendet werden 
 +   * **Achtung!!** In Verbindung mit OBS kann hier //manchmal// ein "Schrödinger"-Bug auftreten, d.h. die Samplerate im Stream stimmt nicht. In diesem Fall Stream sofort neu starten! (mehr dazu unten) 
 + 
 +** Audio mit XLR durch Kamera schleifen ** (Veranstaltungen, bei denen das Recording wichtig ist)  
 +   * Sicheres Backup der Audiospur (**Nicht vergessen, an der Kamera das Recording anzuschalten**) 
 +   * **Achtung!!**Anfälliger für Signalstörungen. Außerdem wird nun durch das Kameramikrofon zusätzlich der Raumton aufgenommen. Das kann zu Hall führen!  
 + 
 +=== HILFE! Was tun bei ... === 
 + 
 +== Abgehacktem, "choppy" Audio im Stream (meist in Verbindung mit USB-Soundkarte + OBS) == 
 + 
 +**Mögliche Ursache: Falsche Samplerate** 
 +  * Die Samplerate des Audioinputs in Systemeinstellungen und OBS stimmt nicht überein.  
 +  * **Falls das auftritt, ist das Audio im Stream //und// im OBS-Recording unwiederherstellbar kaputt!**  
 +  * Vorgehen: 
 +     * (Stream vorher testen, d.h. Testsound einsprechen und prüfen ob das Audio taugt) 
 +     * **Stream sofort unterbrechen,** Einstellungen prüfen, OBS neu starten, ggf Rechner neu starten, ggf alles umwerfen und anzünden, aber nicht weitermachen mit dem Stream bevor das nicht läuft. 
 +     * Als Rückfallebene wenn es ums Verrecken nicht geht, doch über Kamera-XLR und -SDI fahren, oder aber Kamera mit aufzeichnen lassen, um wenigstens ein Backup der Tonspur zu haben 
 + 
 +**Mögliche Ursache: Schlechte Bandbreite** 
 +  * Bei uns in der Regel kein Problem 
 +  * Falls doch: In den OBS-Settings unter Output die Bitrate runterstellen 
 + 
 + 
 +== Feedback (lauter Ton) == 
 + 
 +   * Abstand Lautsprecher - Mikro vergrößern 
 +   * Lautsprecher leiser 
 +   * **HOTFIX:** 
 +       * Am Mischpult die Mids des Mikros rausnehmen 
 +       * Wenn das nicht hilft: Auch die Höhen rausnehmen 
 +       * Wenn das nicht hilft: Den Fader langsam runterdrehen 
 +       * Wenn das nicht hilft: Mikro muten 
 + 
 + 
 +== Starkem Hall im Stream == 
 + 
 +**Mögliche Ursache: Kameramikrofon nimmt Saalton auf** 
 + 
 +   * Wird OBS zur Übertragung verwendet, liegt nun auf einem Stereokanal das Summensignal des Mischpults, auf dem anderen Stereokanal der Raumton.  
 +   * Ggf. hier Channel 2 auf den jeweils anderen Stereo-Kanalausgang des Splitters stecken und an der Kamera von internem Mikrofon auf XLR-Eingang umstellen 
 + 
 + 
 +== Unterschiedlich lauten Mikros == 
 + 
 +  * Sprecher*in bitten, Mikro anders zu halten 
 +  * Zur Not Faderstellungen leicht anpassen 
 +  * Falls möglich, neu einpegeln 
 + 
 + 
 +== Übermäßig "scharfer" Sprechweise (s-Laute treten hervor) == 
 + 
 +   * Am Mikrofoneingang Kompression erhöhen 
 +   * Greift der Kompressor in das Signal ein, leuchtet neben dem entsprechenden Regler ein rotes Lämpchen auf. 
 + 
 +==== HowTo: Kamera ====
  
 == Vorher == == Vorher ==
Line 147: Line 253:
 Siehe auch: [[https://c3voc.de/wiki/hardware:ag-ac-160-eej]] Siehe auch: [[https://c3voc.de/wiki/hardware:ag-ac-160-eej]]
  
-==== Aufnehmen mit recording-sink.service (veraltet) ====+==== HowTo: Aufnehmen mit recording-sink.service (veraltet) ====
  
   * Für den Encoder gibt es keine Tastatur oder Bildschirm. Um ihm Befele zu geben wird das Controller-Notebook benötigt.   * Für den Encoder gibt es keine Tastatur oder Bildschirm. Um ihm Befele zu geben wird das Controller-Notebook benötigt.
Line 172: Line 278:
   * ''sudo systemctl start recording-sink.service''   * ''sudo systemctl start recording-sink.service''
   * Überprüfen mit ''sudo systemctl status recording-sink.service''   * Überprüfen mit ''sudo systemctl status recording-sink.service''
 +
 +
 +==== -- In Progress: -- Neues Streaming Setup ====
 +=== Hardware ===
 +  * **Encoder-PC:** 
 +    * BlackMagic DeckLink 8K Pro (<del>4x SDI in/out</del> [[https://forum.blackmagicdesign.com/viewtopic.php?f=4&t=73344&p=408264&hilit=decklink+8k+pro#p408264|Nur 1 SDI-Eingang]] ;_;)
 +    * BlackMagic DeckLink Duo 2 (4x SDI in/out)
 +    * BlackMagic DeckLink Mini Recorder 4k (1x HDMI, 1x SDI)
 +    * Lüfter: 
 +    * Grafikkarte:
 +    * Mainboard: 
 +    * Festplatte:
 +  * **Audio**: 
 +     * Allen & Heath SQ5 Digitalmischpult mit DX 168 Stagebox
 +     * 4x Sennheiser ew100, mit 2x Handsender, 2x Bodypacks mit jeweils 1x Headset oder 1x Lavalier-Mikrofon
 +  * **Video**:
 +     * Kamera: Panasonic AG-AC160AEJ, aktuell [[https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:F%C3%B6rderung/Leihger%C3%A4te|ausgeliehen von WMDE]] und JVC GY-HM200
 +  * **Framegrabbing**:
 +     * BlackMagic UpDownCross HD
 +     * [[https://c3voc.de/wiki/hardware:zido_x8_x9|Zidoo X8S]]
 +     * HDMI Matrix 4x2 HIFI
 +     * HDMI Splitte
 +
 +=== Software ===
 +
 +Der Streaming Rechner läuft unter [[https://ubuntubudgie.org/|Ubuntu Budgie]].
 +Zum Streamen wird aktuell  [[https://obsproject.com|OBS Studio]] verwendet.
 +Zur Konfiguration des elgato Stream Decks wird [[https://bitfocus.io/companion/|Bitfocus Companion]] verwendet. Über die im Companion vorhandenen Module können bisher gesteuert werden: OBS Studio (mit Websocket Plugin), PTZ Kamera (Sony Visca), Allen Heath SQ5, Bühnenlicht (Artnet)
 +
 +== Installation Bitfocus Companion ==
 +  * Installationsanleitung: [[https://github.com/bitfocus/companion/wiki/Installation]]. Der Link zum Download ist in der Installationsanleitung zu finden. Zum Download ist eine Registierung/Anmeldung (kostenlos) erforderlich.
 +  * Das heruntergeladene tar-Archiv wurde nach [TODO: hier Pfad eintragen] entpackt.
 +  * Die Anwendung wurde zum Autostart hinzugefügt: [[https://wiki.ubuntuusers.de/Autostart/#Budgie]]
  
  
 {{tag>infrastruktur}} {{tag>infrastruktur}}